Thomas Krüger: Rufus und das Geheimnis der weißen Elefanten - 2004 

Rufus und das Geheimnis der weißen Elefanten - 2004

Thomas Krüger: Rufus und das Geheimnis der weißen Elefanten“. 256 Seiten. OMNIBUS / C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag, München 2004. ISBN 978-3-570-12755-1

Rufus und das Geheimnis der weißen Elefanten

 

Sind das weiße Baumstämme, die da im Palastgarten Wurzeln schlagen? Irgendwie – finden die Bewohner von Baldrium – sieht ihre Insel heute verändert aus. Die seltsamen Baumstämme jedenfalls waren gestern noch nicht da und, potzblitz, sie leben! »Elefanten«, juchzt der König verzückt, »eine Herde weißer Elefanten!« Im selben Moment entdeckt Rufus den kleinen Elefanten Ivor, der mit einem Trompetenstoß sein Herz erobert. Doch etwas Beunruhigendes geht auf Baldrium vor. Ein fremdes Volk scheint es auf die Elefanten abgesehen zu haben. Palastwächter Odo Billbüx überschlägt sich vor Aufregung. Feinde! Invasion! Angriff! Rufus ist ganz anderer Ansicht, und als Odo Billbüx seine Gummibaumblätter abfeuernde Kanone auffährt, schlägt die große Stunde von Rufus und Ivor.

 

Eselsohr 4/04:
"...Die phantastisch-aberwitzigen Geschehnisse sind gruppiert um den Kernkonflikt zwischen Technik und Natur, zwischen natürlicher Entwicklung und menschlichem Eingreifen. Je größer die existentielle Bedrohung durch die unnatürliche Sommerhitze und den dräuenden Vulkan, desto geringer die an Jonathan Swift und Joachim Ringelnatz angelehnten Skurrilitäten - die Darstellung der Welt der Magmanier erinnert bisweilen sogar an die gruseligen Sphären von H. P. Lovecraft..."
Martin-Christoph Just

 

 Berliner Zeitung, 24. Juli 04:
"... Im Palastgarten des Königs Pfirsolipsis stehen eines Morgens weiße Baumstämme. Als die Bewohner der Insel genauer hinsehen, erkennen sie weiße Elefanten. "Und sie leben sogar!", ruft der König begeistert. Schließlich hatte er am Tag zuvor Geburtstag und alles, was er sich von Herzen gewünscht hatte, ging in Erfüllung. Doch was macht man plötzlich mit einer Herde Elefanten. Zum Glück gibt es den zwölfjährigen Rufus, der sich gleich um die Tiere kümmert und sich mit dem kleinen Elefanten Ivor anfreundet. Doch etwas Beunruhigendes geht auf der Insel vor. Ein fremdes Volk scheint sich für die Elefanten zu interessieren. Palastwächter Odo Billbüx schlägt Alarm. Das Königreich wird von Feinden bedroht! Sofort fährt er seine Gummibaumblätter abfeuernde Kanone aus. Doch Rufus ist ganz anderer Ansicht. Zusammen mit seinem Kater Bustopher löst er das Geheimnis der weißen Elefanten."